Gespenst


Gespenst

* * *

Ge|spenst [gə'ʃpɛnst], das; -[e]s, -er:
furchterregender spukender Geist (in Menschengestalt):
er glaubt an Gespenster.
Zus.: Schreckgespenst.

* * *

Ge|spẹnst 〈n. 12
1. Geist, Spukgestalt, Erscheinung eines Toten
3. 〈fig.〉 drohende Gefahr
● das \Gespenst der Hungersnot, des Krieges 〈fig.〉; du siehst \Gespenster! du siehst Dinge, die nicht existieren; aussehen wie ein \Gespenst bleich, abgemagert [<mhd. gespanst, gespenst „Lockung, teufl. Trugbild, Gespenst“ <ahd. (gi)spanst „Verlockung“; zu ahd. spanan „locken“; → abspenstig, widerspenstig]

* * *

Ge|spẹnst , das; -[e]s, -er [mhd. gespenst(e), ahd. gispensti = (Ver)lockung, (teuflisches) Trugbild, zu mhd. spanen, ahd. spanan = locken, reizen, eigtl. = anziehen, verw. mit spannen]:
furchterregendes spukendes Wesen [in Menschengestalt]; 2Geist (3):
im alten Schloss geht ein G. um;
du siehst aus wie ein G. (sehr schlecht, bleich);
[nicht] an -er glauben;
-er sehen (Dinge sehen, die gar nicht da sind; unbegründet Angst haben, sich unnötige Sorgen machen).

* * *

Gespenst
 
[zu althochdeutsch spanan »locken«, »reizen«], im Volks- und Aberglauben Unheil verkündende, stets Grauen erregende Spukerscheinung, zumeist in Menschengestalt, die nicht als mythische Gestalt, als Geist oder als Hexe zu identifizieren ist. Eine besondere Gruppe bilden die Gespenstertiere; sie künden häufig den Tod an. Zu den vielfältigen Abwehrmaßnahmen gegen Gespenster (Gebet, Fluch, Lärm, magische Gebärden u. a.) gehört der »Gespensterprozess«, eine Art kirchlicher Dämonenexorzismus.

* * *

Ge|spẹnst, das; -[e]s, -er [mhd. gespenst(e), ahd. gispensti = (Ver)lockung, (teuflisches) Trugbild, zu mhd. spanen, ahd. spanan = locken, reizen, eigtl. = anziehen, verw. mit ↑spannen]: Furcht erregendes Spukwesen [in Menschengestalt]; 2Geist (3): im alten Schloss geht ein G. um; du siehst aus wie ein G. (sehr schlecht, bleich); [nicht] an -er glauben; Ü Ein G. geht um in der Bundesrepublik: Weimar. Bald 5 Millionen Arbeitslose (Woche 14. 2. 97, 29; nach den Anfangsworten des Kommunistischen Manifests von K. Marx u. F. Engels: Ein G. geht um in Europa - das G. des Kommunismus); *-er sehen (Dinge sehen, die gar nicht da sind; unbegründet Angst haben, sich unnötige Sorgen machen).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gespenst — Sn std. (9. Jh.), mhd. gespenst, gespanst f., gespenste n. Lockung, Trugbild, Gespenst , ahd. gispensti f., gispanst, as. gispensti Verlockung Stammwort. Verbalabstraktum zu ahd. spanan Vst. verlocken ; also zunächst von verlockenden… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Gespenst — Gespenst: Das im germ. Sprachbereich nur im Dt. gebräuchliche Wort mhd. gespenst‹e›, ahd. gispensti »‹Ver›lockung, ‹teuflisches› Trugbild, Geistererscheinung« ist eine Bildung zu dem im Nhd. untergegangenen Verb mhd. spanen, ahd. spanan »locken,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Gespenst [1] — Gespenst, 1) nach dem Volksglauben die Seelen der Verstorbenen, welche in der Gestalt ihrer vormaligen Leiber in der Luft umherfliegen, s.u. Geist; 2) ein G. machen, mehrere über ein geschossenes Wild, welches die Nacht liegen bleibt, gedeckte… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gespenst [2] — Gespenst, 1) (Gemeines Fußthier, Tarsier, Tarsius spectrum), s. Maki; 2) einige Kegelschnecken (z. B. Conus spectrum); 3) eine Art Holzwespe (Sirex spectrum); 4) das ganze Geschlecht Mantis; s. Fangheuschrecke …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gespenst — ↑Phantom, ↑Revenant …   Das große Fremdwörterbuch

  • Gespenst — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Geist Bsp.: • Geister erscheinen gewöhnlich um Mitternacht …   Deutsch Wörterbuch

  • Gespenst — The Gespenst is a fictional robot in the Super Robot Wars series. The name Gespenst is German for Spectre . Along with the Cybuster, the Gespenst is one of the most widely used robots in the series. It has appeared as a playable unit in , Battle… …   Wikipedia

  • Gespenst — Piratengeist von Howard Pyle. Als Gespenst oder Geist bezeichnet der Volksglaube ein meist unkörperliches, häufig mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattetes, aber zugleich mit menschlichen Eigenschaften versehenes Wesen. Es gilt als Phänomen… …   Deutsch Wikipedia

  • Gespenst — 1. Es ist nicht all ein Gespenst, was inn der Tochter Kammer gehet. – Henisch, 1566, 49; Petri, II, 273. Die Chinesen sagen: Gespenster wird es immer geben, wo die Dienerschaft sie braucht (oder: damit einverstanden ist). (Cahier, 2103.) 2.… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Gespenst — Ge·spẹnst das; (e)s, er; 1 der Geist eines toten Menschen, der (angeblich) den Lebenden erscheint (besonders in alten Schlössern o.Ä.) <(nicht) an Gespenster glauben> ≈ ↑Geist2 (2), Spuk 2 das Gespenst + Gen; geschr; eine drohende Gefahr:… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.